Aktuelles

ERMIS wird Volljährig
Big Fat Greek 18th B-Day Party im Halo

Frankfurt am Main 06. Mai 2016

Die Sektion Frankfurt der griechischen LSVD Gruppe "ERMIS, greek gay & lesbians" hat am Freitag 06.05.2016 zu einem Sektempfang in der Kellerbar von Halo in Frankfurt geladen. Anlass war das 18-jährige Jubiläum, das ausgelassen zu greek & international sounds gefeiert wurde. Der Geburtstagskuchen durfte natürlich auch nicht fehlen.

Was sagen die Gäste

Dimitris sagt "ERMIS wurde am 03. Mai 1998 in Köln als griechische LSVD Gruppe gegründet. Wenig später entstanden entsprechende Gruppen in Berlin, München, Stuttgart, Leipzig, Hamburg und Athen. Da ich in der Frankfurter LGBT Szene bereits u.a. mit der Gruppe 40 Plus aktiv war, wurde ich wegen der Gründung einer griechischen Gruppe in Frankfurt von Kyriakos aus Köln kontaktiert. Die Gründung einer griechischen Gruppe war mir sehr wichtig, doch hatte ich damals nicht die Zeit und Kapazität mich gebührend dafür einzusetzen. Dann kam Takis." Efi sagt "Bei ERMIS bin ich seit den Anfangstagen dabei und unterstütze gerne die Arbeit von ERMIS."

Takis sagt "Als ich vom Ansinnen hörte war ich gerne bereit mich dafür einzusetzen. In der Mythologie war Ermis, auf Deutsch Hermes, der Götterbote. Dementsprechend wurde die Gruppe gegründet um Botschaften herauszutragen. Die erste Botschaft lautet vereinfacht ‚Du bist nicht alleine‘ und die zwei-te "ohne Scham / ohne Schande". Diese Botschaften richten sich in erster Linie, aber nicht ausschließlich, an LGBT Griechinnen und Griechen. Im und mit dem LSVD, mit Freundinnen und Freunden aus Deutschland und aus anderen Nationen setzt sich ERMIS für die LGBT-Rechte in Deutschland ein. Seit Gründung hat ERMIS Aktionen, Demonstrationen und Veranstaltungen selber organisiert oder hat daran teilgenommen. So war ERMIS-Frankfurt bisher jedes Jahr mit einer Gruppe an der CSD Demo präsent und hat regelmäßig über Jahre die Aids-Station der Frankfurter Uniklinik unterstützt. Natürlich achten wir darauf, dass das gesellige Beisammensein, das gemeinsame Feiern und der Besuch von kulturellen Veranstaltungen nicht zu kurz kommt."

Georgios fügt hinzu "Ich bin erst sechs Jahre später über Takis, wie viele andere, in der Gruppe dazugekommen und unterstütze die Ziele von ERMIS. Ich versuche immer beim monatlichen Stammtisch dabei zu sein, weil ich die besondere Geselligkeit genieße. Heute wird gefeiert. Uns war es wichtig dieses Jubiläum gemeinsam mit Freunden, Familie und Vertretern der lokalen Szene und LGBT Vereine zu begehen, weil es einen symbolischen Charakter hat. Wir sind jetzt "volljährig" und es ist eine gute Gelegenheit über eine Vereinsgründung noch in diesem Jahr nachzudenken, den Relaunch unserer Webpräsenz zu organisieren (www.ERMIS.de) und die Zusammenarbeit mit den lokalen LGBT Organisationen und Vereinen zu vertiefen. Diese Schritte werden uns ermöglichen effektiver an unseren Zielen zu arbeiten."

Sophie sagt "Ich war von Anfang an dabei und habe miterlebt, wie die Gruppe gewachsen ist und unterstütze eine Vereinsgründung. ERMIS bedeutet mir viel, weil ich aufgrund von Vorbehalten und schlechten Erfahrungen über viele Jahre den Kontakt zu Griechen und der griechischen Gemeinde vermieden hatte. Ich hatte praktisch keine griechischen Freunde. ERMIS hat das geändert".

Lee Teodora sagt "Mein kultureller Hintergrund ist aus dem ehemaligen Jugoslawien, ich mag die griechische Kultur, lerne griechisch und bin zu ERMIS über meine gute Freundin gekommen."

Çiğdem fügt hinzu "Von der griechischen LGBT Gruppe ERMIS hatte ich bereits von einer Freundin gehört, bin aber heute zum ersten Mal dabei. Leider ist mir von einer entsprechenden türkischen Gruppe in Frankfurt Nichts bekannt."

Emil sagt "Ich bin über eine griechische Freundin und Kollegin dazugekommen und war überrascht festzustellen, dass ich nicht der einzige Ungar in der Gruppe bin. Zum monatlichen Stammtisch ins Lucky’s komme ich gerne. Ich wünschte wir hätten auch eine ungarische LGBT Gruppe in Frankfurt."

Jiannis fügt hinzu "ERMIS habe ich kennengelernt in der Arbeitsgruppe ‚Migration‘ bei der Erarbeitung von Vorschlägen für den APAV – "Den Hessischen Aktionsplan für Akzeptanz und Vielfalt" der hessischen Landesregierung. Ich setze mich als Bundeskoordinator der LGBTIQ Hochschulgruppen und Referate für die Community ein und kam erst dieses Jahr zu ERMIS."

Anastasia sagt "Aus meiner tiefsten überzeugung heraus trete ich Vorbehalten gegen die LGBT Community entgegen, so habe ich auch meine Kinder erzogen. Daher unterstütze ich die wichtige Arbeit von ERMIS."

Martin sagt "Zu ERMIS bin ich vor Jahren über meinen griechischen Partner gekommen. Zuerst dachte ich, dass ich mich vielleicht als Deutscher unter Griechen etwas verloren vorkommen würde. Dann musste ich feststellen, dass es am ERMIS-Stammtisch ziemlich international zugeht. Wir haben alle gemeinsam, dass wir über Partner oder Freunde mit der griechischen LGBT Community verbunden sind und natürlich das Interesse oder die Liebe zur griechischen Kultur und setzen uns für die LGBT Rechte, der Community, nicht nur mit Migrationshintergrund in Deutschland ein. Ich bin immer gerne bei griechischen Musik-, Kulturveranstaltungen und Events in Frankfurt mit der ERMIS Gruppe unterwegs." Stefanos sagt "Vor etwa 2 Jahren bin ich von Norddeutschland nach Frankfurt gezogen. Von ERMIS hatte ich zufällig gehört. Seitdem habe ich viele liebe Freunde kennengelernt, die erste CSD Demo im Leben mitgemacht und fühle mich in Frankfurt zuhause." Stathis ergänzt "Ich bin mittlerweile nach Berlin gezogen und komme gerne zurück um meine Freunde von ERMIS-Frankfurt zu sehen. Ich freue mich, dass ich heute bei der Jubiläumsfeier dabei sein kann."

Kontakt zu ERMIS-Frankfurt, greek gay & lesbians
E-Mail: ERMIS-Frankfurt@hotmail.com oder Info-Frankfurt@ERMIS.de
www.ERMIS.de